Puppendoktor

... wenn dein Puppenhebammenkind krank ist

Es bedeutet mir sehr viel, wenn eines meiner Puppenkinder ein lieber und treuer Wegbegleiter für dein Kind sein darf! 

 

Diese innige Liebe sieht man einer Waldorfpuppe manchmal an und das macht ein Puppenkind erst so richtig kostbar und zu einem Puppenseelchen.

 

Bei einer Waldorfpuppe mit Näschen, ist ein Puppenschnupfen die häufigste Verletzung.  Dies ist kein Qualitätsmangel, sondern liegt leider an der exponierten Lage der Nase - sie ist trotz der Verwendung eines sehr hochwertigen und stabilen Puppentrikots - die Stelle, die häufig am ehesten strapaziert ist.

( Wenn du deshalb lieber ein Puppenkind ohne Nase möchtest, kannst du dir dies gern bei mir wünschen )

 

Sollte sich eines meiner Puppenkinder verletzen, melde dich gern bei mir.

Ich freue mich die geliebte Puppe wiederzusehen und in der Regel reicht schon eine Nacht bei mir im Kinderwagen und alles ist wieder gut.

 

Je nach Aufwand entstehen anteilige Behandlungskosten zzgl zum Reiseticket.

 

Dies spreche ich je nach Verletzung vorher ganz genau mit dir ab.   

 

Aus zeitlichen Gründen ist es mir leider nur möglich, eines meiner Puppenkinder wieder gesund werden zu lassen und ich biete dies ausschließlich nur für meine Puppeneltern an. Ich bitte/hoffe um Verständnis. 


Kontakt

Die Puppenhebamme®

tanja-dolores schmidt

Zu den Fischteichen 39

22941 Bargteheide

www.Puppenhebamme.de

E-Mail an die Puppenhebamme

tdschmidt@puppenhebamme.de

 

PUPPENHEBAMME® ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt.

 

Copyright für alle Fotos, Texte und Designs  

tanja-dolores schmidt

 

Die Schmusetuchpuppen & die Wendekleider

sind ein eingtragenes und geschütztes Design